Eine wuchernde Ausstellung

initiiert von

Johanna Landscheidt & Lola Göller

SOLO EXKURS:

an dieser Stelle veröffentlichen wir Schaufenster-Ausstellungen, die nicht Teil des SOLO Programms sind, aber unbedingt sehenswert.

 

SOLO EXCURSE:

here we publish showcase exhibitions that are not part of the

SOLO program, but definitely worth seeing.


Wenn sich die Karte nicht in GoogleMaps-App öffnen lässt, bitte über den Browser (z.B. Safari) öffnen über den Link:

If Map doesnt open in GoogleMaps-App, please open in your Browser (e.g. Safari) using this link:


CLICK



EXKURS ZUM MICHAELKIRCHPLATZ / ENGELBECKEN -

kuratiert von Adrienne Goehler


Position 1: Andreas Rost / Fotografien

@ Restaurant Rosengarten am Engelbecken, Legiendamm 2

Ich habe etwas im Archiv gegraben und einiges Erstaunliches gefunden. 1990 bin ich sehr fleißig gewesen und habe auch viel vor meiner Haustür fotografiert. Haustür meint Heinrich-Heine-Platz 3. Hintergrund der ganzen Geschichte ist, dass meine Eltern 1987 nach Berlin ziehen mussten. Mein Vater verlor nach einer Mobbingaktion durch die Stasi seinen Job an der Semperoper und wir verloren zugleich auch unser schönes Haus mit Garten in Dresden. Zugewiesen wurde uns diese Wohnung an der Mauer. Was privilegiert aussah ist in Wahrheit eine Falle der Stasi gewesen. Von nun an standen wir unter Totalüberwachung durch unsere Nachbarn, die alle in der Partei, bei der Stasi oder der Armee waren. 1989 wurde aus diesem Nachteil ein Vorteil - wir wohnten fast in Westberlin.

Andreas Rost, 2020


Position 2: Andrea Pichl / Installation

@ Restaurant Berliner Wappen, Michaelkirchplatz 11

Licht – Luft – Sonne ... das zentrale Motto des „Neuen Bauens“ und der Charta von Athen. Die Charta von Athen ist ein städtebauliches Manifest, das 1933 auf Inititative des CIAM (Congrès Internationaux d’Architecture Moderne =Internationaler Kongress für neues Bauen) als Leitbild für den Städtebau der Zukunft verfasst und 1943 von Le Corbusier, zunächst anonym, als Konzept “der funktionellen Stadt” veröffentlicht wurde. Sonne, Licht, Luft und Hygiene kommen in diesem Manifest besondere Bedeutung zu. Als weitere wichtige städtebauliche Aspekte wurden der Einsatz moderner Techniken und Materialien sowie auch – und das ist das eigentliche Kernanliegen - die räumliche Trennung der vier Grundfunktionen des Menschen - Wohnen, Arbeiten, Freizeit und Verkehr- gefordert. In drei Fenstern der Gaststätte »Berliner Wappen« in einem Plattenbau am Michael-Kirch-Platz, auf ehemaligem DDR-Areal, erscheinen die drei Schriftzüge Licht – Luft – Sonne im Ferrari – Schrifttyp auf extra für die Fenster angefertigten Vorhängen in goldenen Lettern.

Andrea Pichl, 2020